Presse
Pressemitteilungen
Presse Material zum Download
27.01.2009

RheinfelsQuellen wuchsen 2008
überdurchschnittlich

Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG hat auch im Jahr 2008 wieder ein deutliches Absatzwachstum erzielt. Die abgefüllte Menge stieg auf 649,7 Mio. Liter (2007: 619,5 Mio. Liter). Das entspricht 723 Mio. Flaschen (2007: 696 Mio. Flaschen). Mit 4,9 Prozent liegt die Steigerungsrate des Duisburger Familienunternehmens erneut erheblich über dem Branchendurchschnitt. Wachstumsimpulse im Markengeschäft kamen insbesondere von den Mineralwässern Rheinfels Quelle und Aquintéll.

Wesentliche Einflussfaktoren im Markt für Mineralwasser und Erfrischungsgetränke waren 2008 weiterhin die hohe Preissensibilität der Verbraucher, der Trend zur Bedarfsdeckung im Discount und die damit verbundene erneute Steigerung des Einweganteils.

Als stark mehrwegorientierter Anbieter wurde auch die Getränkegruppe Hövelmann von diesen ungünstigen Rahmenbedingungen in Teilen ihres Markengeschäftes beeinträchtigt. Durch hinzugewonnene Produktionsmengen für Handelspartner konnten Rückgänge allerdings deutlich überkompensiert werden und Kapazitäten zur Sicherung der Arbeitsplätze ausgelastet werden. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Duisburg-Walsum und Dortmund-Derne über 450 Mitarbeiter.

Sehr zufrieden stellend entwickelte sich einmal mehr die Premiummarke Rheinfels Quelle, die in ganz NRW und angrenzenden Regionen distribuiert wird. Der Absatz stieg um 4,5 Prozent. Besonders positive

Verbraucherresonanz fand die individuelle 0,75-Liter-PET-Mehrwegflasche im tragefreundlichen Marken-Mehrwegkasten, die um 17,5 Prozent zulegte. Neben der positiven Mehrweg-Entwicklung zeigten sich bei der Marke Rheinfels Quelle Distributionsverbesserungen und Absatzzuwächse im Einwegbereich.

Äußerst positiv verlief das Jahr für die nationale Marke Aquintéll, das Mineralwasser aus dem Hause Sinalco. Der Absatz im 1-Liter-Mehrweg-Individualgebinde stieg um 7,5 Prozent. Weitere Wachstumsimpulse kamen von bundesweiten Einlistungen der 1,25-Liter-Einwegflasche im Lebensmittelhandel und in Getränkefachmärkten.

Die Marke Sinalco, die zu rund 94 Prozent in Mehrweggebinden abgesetzt wird, hatte es nicht leicht in einem Umfeld, das von preisaggressiver Vermarktung der internationalen Wettbewerber sowie steigenden Discount- und Einweganteilen geprägt war. Ab dem zweiten Halbjahr zeichnete sich in der Absatzentwicklung jedoch wieder eine erfreuliche Tendenz ab. Positive Akzente setzten das Wachstum im PET-Einweggebinde und die SUGAR FREE Range von Sinalco. Durch die erfolgreiche Neueinführung von Sinalco SUGAR FREE stieg der Gesamtabsatz der kalorienreduzierten Sinalco-Varianten um 20 Prozent. Das gesteigerte Geschäftsvolumen in der Gastronomie hat ebenfalls einen positiven Beitrag zur Gesamtentwicklung der Marke Sinalco geleistet.

Mit dem biologischen Erfrischungsgetränk Sinconada wurde eine gute Distributionsbasis in Lebensmittelhandel, Getränkefachmärkten und Gastronomie aufgebaut. Im ersten vollen Jahr der Marktpräsenz erreichte die Marke ohne groß angelegte Werbekampagne den erwarteten Absatz von über drei Millionen Flaschen.

Die Getränke der RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH wurden weiterhin zum überwiegenden Teil (83,5 Prozent) in Mehrwegflaschen abgefüllt. Allerdings zeigte sich auch hier der allgemeine Trend zur Abkehr von Glas-Mehrweg. Der Absatz dieser Gebinde sank um 3,5 Prozent auf einen Glas-Mehrweganteil von 31,7 Prozent.

Wilhelm Josten, Sprecher der Geschäftsführung der Getränkegruppe Hövelmann, sieht das Unternehmen gut gerüstet für das Jahr 2009: „Durch unser breites Portfolio in unterschiedlichen Preissegmenten sowie unsere Flexibilität bei der Produktion von Mehrweg- und Einweg-Getränken in PET oder Glas, können wir den Marktanforderungen ideal entsprechen. Oberstes Ziel bleibt unverändert die nachhaltige Stärkung unserer Kernmarken Rheinfels Quelle, Sinalco und Aquintéll.“

Für das laufende Jahr plant die Getränkegruppe Hövelmann beim Markenauftritt von Sinalco Veränderungen, die zur wirksameren multimedialen Ansprache junger Zielgruppen beitragen. Nationale Promotions komplettieren das Absatzförderungspaket. In Nordrhein-Westfalen wird die Marke Rheinfels Quelle durch TV- und Hörfunkwerbung unterstützt. Für Römerwall wurde eine Kampagne konzipiert, die Werbung im NRW-Privatfunk mit einem Internet gestützten Gewinnspiel vernetzt. Darüber hinaus sind für die Marken Sinalco, Rheinfels Quelle und Römerwall kundenindividuelle Aktionen zur Verkaufsförderung am POS vorgesehen.

Deutsche Sinalco GmbH Markengetränke & Co. KG